Only Lyon - Туризм и Конгрессы

Lionel Camalet, guide du Théâtre des Célestins
Façade du Théâtre des Célestins
En coulisses au Théâtre des Célestins

Im 19. Jahrhundert war das Theater eher ein Ort an dem man sich zeigte, als ein Ort für Aufführungen

Lionel, Reiseführer und Student

Lionel, Reiseführer im théâtre des Célestins und Psychologie-Student, nimmt uns mit hinter die Kulissen und zeigt uns das Theater auf seine Art und Weise.

Was ist die Geschichte des Theaters?

Dieses Theater, eines der ältesten Frankreichs, ist mehr als 200 Jahre alt. Seine Geschichte jedoch reicht bis 1407 zurück, da das Theater den Platz eines großen Kloster des Célestins einnahm.

Es ist ein sog. italienisches Theater…

Die Farben rot und gold dominieren und die Fassaden und Wölbungen sind reichlich mit Skulpturen, Bordüren und Trompe-l'œil verziert. Diese Ausschmückungen sind für das italienische Theater Ende des 19. Jahrhunderts charakteristisch.
Zu dieser Zeit war das Theater vielmehr ein Ort an dem man sich zeigte, als ein Aufführungsort! Während mehrere Stücke hintereinander im Trubel und in der allgemeinen Gleichgültigkeit aufgeführt wurden, tauschte man den neuesten Klatsch und Tratsch aus, sprach über Geschäfte, handelte Hochzeiten aus und versuchte wichtige Persönlichkeiten kennenzulernen. Deshalb kann man also gut verstehen, warum das Theater nicht abgedunkelt wurde!
Es gab keine Vermischung: die Zuschauer wurden in drei unterschiedliche Niveaus, entsprechend der jeweiligen Gesellschaftsschicht eingeteilt. Ganz unten, das Parterre, war für diejenigen mit geringen finanziellen Mitteln reserviert. Darüber, im sog. Korb, befanden sich die Kleinbürger. Ganz oben, auf den Rängen und Logen in der Nähe der Bühne tronte das Großbürgertum. In der Galerie oder dem Olymp (ein sehr lauter Platz im Theater!) drängten sich die Ärmsten.
In der Pause gingen die Zuschauer entsprechend ihrer Klasse in getrennte Foyers. Auch wenn das Theater heute noch 697 Sitzplätze bietet, waren es geschichtlich betrachtet bis zu1.600! Man kann sich also gut vorstellen, wie laut und beengt es war!

Dieses historische Gebäude ist auch ein Ort für moderne Aufführungen…

Das Theater wurde mit einer äußerst technischen und modernen Bühne ausgestattet, die 18m hoch ist und so ziemlich alle vorstellbaren Bühnenbilder ermöglicht. Vor zwei Jahren haben wir sogar ein kleines Venedig für ein Stück von Goldoni nachgebaut mit einem Becken und einer Pumpe unter der Bühne! 20m unter der Bühne gibt es die scène de la Célestine, einen kleineren Saal, der 2005 eingeweiht wurde.

Erzählen Sie uns vom Programm

Jedes Jahr empfangen wir 118.000 Zuschauer, mit einem variierenden Programm von klassischem Theater bis hin zu sehr originellen zeitgenössischen Stücken. La Célestine eignet sich sehr gut für die Aufführungen und die Förderung von neuen Talenten.
Dieses Kreationstheater unter der Leitung der Regisseurin Claudia Stavisky ist auch für internationale Stücke offen (das Festival Sens Interdits ist hierfür ein Beispiel), ebenso wie für andere Kunstformen, zum Beispiel den Zirkus.
Das Theater, das nach außen hin geöffnet ist, nutzt regelmäßig den Platz für Animationen und Aufführungen.

Kann man einer Aufführung ohne Reservierung beiwohnen?

Es gibt immer die Möglichkeit in letzter Minute zu kommen. Wir halten Plätze frei und man sollte nicht zögern sein Glück zu versuchen, auch wenn man nicht reserviert hat.

оставьте свой комментарий

оставьте свой комментарий

Все поля обязательны

Бронирование

Powered by Logo pilgo

Map
gmap